Über mich

*

Mich, Andreas Schutti, nannte man früher den „Discokönig“.
Geboren wurde ich am 14. 5. 1969 im oberösterreichischen Kirchdorf/Krems.
Meine Kindheit habe ich in Michldorf verbracht und meine Jugend in Steyrling.
Derzeit lebe ich in der Nähe Freistadt/Oberösterreich.
Seit 2005 bin ich mit Astrid verheiratet.
Mit ihr habe ich unsere zwei Kinder Vivienne (geb. 1996) und Sam (geb. 2002).
Aus früherer Beziehung habe ich noch meinen Sohn Kevin (geb. 1991).
Ich selbst habe sieben Geschwister.

Meine Hobbys: Familie, Bibel lesen, Gemeinschaft, Spazieren und die Natur.
Mein Leitfaden: die Barmherzigkeit und Gnade Gottes.
Meine Werte: der christliche Glaube mit der Bibel als Fundament, sowie meine Familie, also meine Frau und meine Kinder.

Der Discokönig
Der Discokönig - Das Buch

Das Buch

*

Seine Discos, sein Imperium: schöne Frauen, teure Autos, Promis, Schlagzeilen. Discokönig – er hat es geschafft. Alle wollen so sein wie er! Zum Glück kann keiner in ihn rein schauen: Da schreit immernoch der wütende, verwarloste Schutti-Bub nach einer echten Papa-Umarmung. Nach echtem Sinn in einer schillernden Welt. Und dann der große Paukenschlag. Die Steuerbehörde beendet sein selbsterschaffenes Königtum mit einem Schlag. Absoluter Tiefpunkt. Aber: Ist das wirklich sein Ende, oder entdeckt er endlich einen Schimmer Hoffnung am Horizont?

Andreas Schutti, Jahrg. 1969, machte in Österreich als Discokönig Schlagzeilen. Heute lebt er mit seiner Familie in Freistadt/Oberösterreich.

Hier findest du das Buch zum Download

und beim SCM-Verlag als E-Book

Multimedia

Multimedia

*

Tolle Zeugnisse, hier ist sicher für jeden etwas dabei: ERF MenschGott

Liebe Freunde!
Gratis Download, wie ich Jesus und seine Gnade erlebe!
Download: Forever I am changed!

buch_maennerpower.jpg Dieses Buch ist wirklich lesenswert und sehr inspirierend,
berührend und lehrreich.

Männer-Power: 48 Kurze Storys mitten aus dem Leben:
Als Kindle oder Taschenbuch erhältlich

Hier noch eine Leseprobe

Gebet

*

Durch Gebet kannst du Jesus Christus in dein Leben einladen und so zu Gott eine richtige Vater Sohn/ Tochter Vater Beziehung haben!

Gebet: Lieber Vater im Himmel, ich weiß du bist absolut Heilig und ich könnte vor dir nicht bestehen da ich ein Sünder bin. ich danke dir für deine Gnade das wir durch das vollbrachte Werk am Kreuz durch das einmalige Opfer unseres Herrn Jesus Christus Vergebung unserer Sünden haben, dass wir durch das einzigartige Geschenk indem wir es glauben gerettet sind. Dieser Glaube daran ist der einzige Weg zu dir Gott Vater und schenkt uns ewiges Leben und echten Frieden bei dir im Himmel in einer neuen perfekt gemachten Welt! Ich danke dir dafür im Namen Jesus Christus unserem Herrn und Retter, AMEN!!!

Gebet: Lieber Vater im Himmel, ich komme zu dir im Namen Jesus Christus meinem Herrn und Retter! Freude, Friede, Glück, der richtige Sinn, Hoffnung, Glaube, Vertrauen, Gesundheit und Erfüllung im Leben sind nur mit dir mein Gott möglich. In der Bibel steht bittet und euch wird gegeben, klopfet an und euch wird aufgetan. Ich Bitte dich Gott Vater im Namen Jesus Christus um diese Dinge, ich danke dir das du meine Gebete erhörst, Amen!

Rede so zu ihm und glaube und vertraue, sage ihm er möge dir beistehen und dir helfen!!! AMEN🙏🏻

Jesus

JESUS Christus

*

Joh 14,6 Jesus antwortete: Ich bin der Weg, ich bin die Wahrheit, und ich bin das Leben! Ohne mich kann niemand zum Vater kommen.

Joh 3, 15-16: Jeder, der ihm vertraut, wird das ewige Leben haben. Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben.

Römer 4, 4-5: Wenn Menschen arbeiten, erhalten sie ihren Lohn nicht als Geschenk. Ein Arbeiter hat sich verdient, was er bekommt. Gerecht gesprochen aber wird ein Mensch aufgrund seines Glaubens, nicht aufgrund seiner Taten.

Jesus ist der Sohn Gottes. Der Retter und Erlöser für uns Menschen. Oft habe ich mir die Frage gestellt, was mich an Jesus Christus und am Glauben so fasziniert. Es hat mich nachdenklich gemacht, dass ihn so viele Menschen verehren. Besonders aufgefallen ist mir das im Fußball. Dabei sind die Antworten so einfach: Zum einen ist er einfach ihr Friedefürst und zum anderen wissen vor allem Sportler, was sie ihm zu verdanken haben. Mit seiner Unterstützung sind sie einfach stärker. Darum feiern sie auch ihre Erfolge mit ihm. Sie wissen aber auch, dass er bei Niederlagen und in nicht so guten Zeiten da ist. Man kann sich an Jesus festhalten – immer!

Hier ein Auszug aus der Bibel im Römerbrief: (Übersetzung Hoffnung für Alle)

Wen spricht Gott von seiner Schuld frei?

21 Jetzt aber hat Gott uns gezeigt, wie wir vor ihm bestehen können, nämlich unabhängig vom Gesetz. Dies ist sogar schon im Gesetz und bei den Propheten bezeugt.
22 Gott spricht jeden von seiner Schuld frei und nimmt jeden an, der an Jesus Christus glaubt. Nur diese Gerechtigkeit lässt Gott gelten. Denn darin sind die Menschen gleich:
23 Alle sind Sünder und haben nichts aufzuweisen, was Gott gefallen könnte.
24 Aber was sich keiner verdienen kann, schenkt Gott in seiner Güte: Er nimmt uns an, weil Jesus Christus uns erlöst hat.
25 Um unsere Schuld zu sühnen, hat Gott seinen Sohn am Kreuz für uns verbluten lassen. Das erkennen wir im Glauben, und darin zeigt sich, wie Gottes Gerechtigkeit aussieht. Bisher hat Gott die Sünden der Menschen ertragen;
26 er hatte Geduld mit ihnen. Jetzt aber vergibt er ihnen ihre Schuld und erweist damit seine Gerechtigkeit. Gott allein ist gerecht und spricht den von seiner Schuld frei, der an Jesus Christus glaubt.
27 Bleibt uns denn nichts, womit wir uns vor Gott rühmen können? – Nein, gar nichts! Woher wissen wir das? Etwa durch das Gesetz, das unsere eigene Leistung verlangt? Nein! Nur durch den Glauben, der uns geschenkt ist.
28 Also steht fest: Nicht wegen meiner guten Taten werde ich von meiner Schuld freigesprochen, sondern erst, wenn ich mein Vertrauen allein auf Jesus Christus setze.
29 Gilt dies vielleicht nur für die Juden, weil Gott ein Gott der Juden ist? Oder gilt das auch für die anderen Völker? Natürlich gilt das auch für sie, denn Gott ist für alle Menschen da.
30 Es ist ein und derselbe Gott, der Juden wie Nichtjuden durch den Glauben an Jesus von ihrer Schuld befreit.
31 Bedeutet das etwa, dass wir durch den Glauben das Gesetz Gottes abschaffen? Nein, im Gegenteil! Wir bringen es neu zur Geltung.

Jesus beschreibt im folgenden Gleichnis das Vaterherz

Lukas 15,11-32: Vom verlorenen Sohn
Und er sprach: Ein Mensch hatte zwei Söhne. Und der jüngere von ihnen sprach zu dem Vater: Gib mir, Vater, das Erbteil, das mir zusteht. Und er teilte Hab und Gut unter sie. Und nicht lange danach sammelte der jüngere Sohn alles zusammen und zog in ein fernes Land; und dort brachte er sein Erbteil durch mit Prassen. Als er aber alles verbraucht hatte, kam eine große Hungersnot über jenes Land und er fing an zu darben und ging hin und hängte sich an einen Bürger jenes Landes; der schickte ihn auf seinen Acker, die Säue zu hüten. Und er begehrte, seinen Bauch zu füllen mit den Schoten, die die Säue fraßen; und niemand gab sie ihm. Da ging er in sich und sprach: Wie viele Tagelöhner hat mein Vater, die Brot in Fülle haben, und ich verderbe hier im Hunger! Ich will mich aufmachen und zu meinem Vater gehen und zu ihm sagen: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir. Ich bin hinfort nicht mehr wert, dass ich dein Sohn heiße; mache mich einem deiner Tagelöhner gleich! Und er machte sich auf und kam zu seinem Vater. Als er aber noch weit entfernt war, sah ihn sein Vater und es jammerte ihn, und er lief und fiel ihm um den Hals und küsste ihn. Der Sohn aber sprach zu ihm: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir; ich bin hinfort nicht mehr wert, dass ich dein Sohn heiße. Aber der Vater sprach zu seinen Knechten: Bringt schnell das beste Gewand her und zieht es ihm an und gebt ihm einen Ring an seine Hand und Schuhe an seine Füße und bringt das gemästete Kalb und schlachtet’s; lasst uns essen und fröhlich sein! Denn dieser mein Sohn war tot und ist wieder lebendig geworden; er war verloren und ist gefunden worden. Und sie fingen an, fröhlich zu sein. Aber der ältere Sohn war auf dem Feld. Und als er nahe zum Hause kam, hörte er Singen und Tanzen und rief zu sich einen der Knechte und fragte, was das wäre. Der aber sagte ihm: Dein Bruder ist gekommen, und dein Vater hat das gemästete Kalb geschlachtet, weil er ihn gesund wiederhat. Da wurde er zornig und wollte nicht hineingehen. Da ging sein Vater heraus und bat ihn. Er antwortete aber und sprach zu seinem Vater: Siehe, so viele Jahre diene ich dir und habe dein Gebot nie übertreten, und du hast mir nie einen Bock gegeben, dass ich mit meinen Freunden fröhlich wäre. Nun aber, da dieser dein Sohn gekommen ist, der dein Hab und Gut mit Huren verprasst hat, hast du ihm das gemästete Kalb geschlachtet. Er aber sprach zu ihm: Mein Sohn, du bist allezeit bei mir und alles, was mein ist, das ist dein. Du solltest aber fröhlich und guten Mutes sein; denn dieser dein Bruder war tot und ist wieder lebendig geworden, er war verloren und ist wiedergefunden. 

In diesem Gleichnis fand ich mich selbst und es überzeugte mich zu 100%, dass ich diesen Gott folgen möchte. Es war die BESTE Entscheidung in meinem Leben. Vorher irrte ich herum wie dieser Junge und fand mit nichts was ich auch probierte wirklichen Frieden. Als ich das las kam ein FRIEDE der nicht von diese Welt war, dass überzeugte mich.

Lieder die mir sehr geholfen haben

Söhne Mannheims – Vielleicht

Xavier Naidoo – Ich kenne nichts
Xavier Naidoo – Führ mich ans Licht

Jesus Culture – Happy Day
Jesus Culture – Break every Chain

Predigten

*
channels4_profile.jpg Tolle Predigten von Achim Klein findet Ihr auf
seinem Youtube-Kanal @achimklein-zweitkanal

Impressum

Rox Gastro GmbH
Pluskaufstraße 7
4061 Pasching

Weiterführende Links auf Web-Seiten Dritter

Die Webseiten von derdiscokoenig.at (DDK) können Links auf externe Webseiten (verlinkte Seiten) enthalten. Die verlinkten Seiten stehen nicht unter der Kontrolle der DDK und ist auch nicht für den Inhalt einer verlinkten Seite verantwortlich und übernimmt keinerlei Verantwortung für deren Links oder Aktualisierungen. Die DDK ist nicht verantwortlich für Weiterleitungen aller Art von verlinkten Seiten. Die DDK bietet diese Links nur als weiterführende Informationen, ohne sich die Inhalte zu Eigen zu machen.
Bilder

Die Bilder die sich auf DDK befinden sind von folgenden Quellen:

© Privat
© Robert Maybach
© Faksimile: News, Kronen Zeitung, Oberösterreichische Nachrichten
© Fotolia
© Dreamstime
© Shutterstock

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte

DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR COOKIES

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR GOOGLE ANALYTICS

Unsere Website verwendet Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zur Deaktivierung von Google Analytiscs stellt Google unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de ein Browser-Plug-In zur Verfügung. Google Analytics verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern. Diese ermöglichen eine Analyse der Nutzung unseres Websitangebotes durch Google. Die durch den Cookie erfassten Informationen über die Nutzung unserer Seiten (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir weisen darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Ist die Anonymisierung aktiv, kürzt Google IP-Adressen innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum, weswegen keine Rückschlüsse auf Ihre Identität möglich sind. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google beachtet die Datenschutzbestimmungen des „US-Safe-Harbor“-Abkommens und ist beim „Safe Harbor“-Programm des US-Handelsministeriums registriert und nutzt die gesammelten Informationen, um die Nutzung unserer Websites auszuwerten, Berichte für uns diesbezüglich zu verfassen und andere diesbezügliche Dienstleistungen an uns zu erbringen. Mehr erfahren Sie unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html